Informationen zur Barrierefreiheit

Die Berliner Wasserbetriebe bemühen sich, ihre Internetauftritte barrierefrei anzubieten. Die Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit wird im Gesetz über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik Berlin (BIKTG Bln) verlangt. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der BITV 2.0.

Geltungsbereich

Geltungsbereich

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für folgende Internetauftritte der Berliner Wasserbetriebe: bwb.de, ausbildung.bwb.de, klassewasser.de.

 

Konformitätsstatus

Konformitätsstatus

Einige Teile unserer Internetseiten entsprechen nicht vollständig dem Standard für Barrierefreiheit. Für die redaktionelle Bearbeitung unserer Internetseiten setzen wir das Content Management System OpenText ein.

Wir überprüfen unsere Internetseiten permanent selbst und durch externe Dienstleister auf Konformität.

Letzte Aktualisierung: September 2021

Erklärung zur Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Informationen auf den Internetauftritten der Berliner Wasserbetriebe werden in einfacher Sprache bereitgestellt. Wir legen großen Wert auf eine einfache Darstellung der bereitgestellten Inhalte zu unseren (technischen) Sachverhalten und Hintergründe unserer Arbeit. Im Einzelnen sind das unter anderem: einfache und große Schriften, großer Zeilenabstand, vielfältiger Einsatz von hochwertigen sowie vordergründigen Bildern und gezielte Verwendung von erklärenden Grafiken und Piktogrammen. Einfache und universell einsetzbare Erklärvideos auf den Internetauftritten sowie in den unternehmenseigenen Social-Media-Kanälen ergänzen das Angebot.

Die Berliner Wasserbetriebe verfügen über ein breites Angebot an internen und externen Kommunikationsformaten. Soweit es sich um Onlineanwendungen handelt, wird das Angebot in aller Regel barrierefrei zugänglich zur Verfügung gestellt („Accessibility“). Im Einzelnen umfasst das unter anderem eine klare und einfache Struktur der Homepage, responsives Design, Suchmaschinenoptimierung zur einfacheren Auffindbarkeit und ein „Universal Design“ für einen zielgruppenunabhängigen Zugang. Printpublikationen, wie Jahres- oder Geschäftsbericht, sind ebenfalls online abrufbar und damit barrierefrei zugänglich. Im Rahmen der Produktion von Bewegtbildformaten, z.B. für den Social-Media-Auftritt des Unternehmens, wird zudem das gesprochene Wort untertitelt.

Die Internetauftritte der Berliner Wasserbetriebe erfüllen folgende Standards:

 

  • Aufbereitung des Quelltextes nach W3C-Standard
  • Nutzung eines responsiven Web-Designs für eine optimale Darstellung der Inhalte auf allen gängigen Endgeräten.
  • Sauber aufgebaute HTML-Struktur ohne Verschachtelungen, damit Screenreader die bereitgestellten Informationen für sehgeschädigte Personen zugänglich machen können.
  • Bilder enthalten ALT-Tags (Beschreibungstexte), damit diese für Menschen mit Sehbehinderung zugänglich gemacht werden.
  • Erfüllung des HTML5/CSS3-Standards und klare Trennung von Inhalten und Layout.
  • Texte werden in angemessener Schriftgröße dargestellt und für alle gängigen Geräte skaliert ausgeliefert.
  • Eine Skalierung von Bildern ermöglicht eine optimale Darstellung auf allen Endgeräten.
  • Die Informationen auf der Website der Berliner Wasserbetreibe werden in leicht verständlicher Sprache bereitgestellt.
  • Wichtige Informationen zur Trinkwasserqualität, Abwasserbehandlung und zum Tarif der Berliner Wasserbetriebe werden in englischer Sprache Angeboten.
  • Unsere Internetauftritte verzichten auf Pop-Ups.
  • Verzicht auf blinkende Inhalte, da diese unter Umständen bei manchen Personen Epilepsie hervorrufen können.